Referent Bilanzierung (m/w/d) – Schwerpunkt Vorratsvermögen für ein führendes Maschinenbauunternehmen, Rhein-Main-Gebiet

Aufgaben:

  • Bearbeiten bilanzieller Grundsatzfragen und Beurteilen komplexer bilanzieller Fragen sowie deren Abbildung im Einzelabschluss mit Schwerpunkt Vorratsvermögen
  • Erstellen von Monats-, Quartals- und Jahresabschlüssen für ausgewählte Gesellschaften im internen und externen Rechnungswesen (HGB)
  • Erstellen von Abschlussunterlagen, -berichten und Abweichungsanalysen sowie Optimierung der Reportingprozesse
  • Verantwortung für den Inventurprozess und das Bewertungsverfahren des Vorratsvermögens nach HGB/Steuerrecht
  • Aktive Mitarbeit bei SAP-Rollout-Projekten
  • Ansprechpartner für externe Dienstleister (Steuerberater, Wirtschaftsprüfer etc.)

Ausbildung:

  • Abgeschlossenes wirtschaftswissenschaftliches Studium mit Schwerpunkt Rechnungslegung / Wirtschaftsprüfung / Steuern oder eine gleichwertige Qualifikation

Erfahrung:

  • ca. 3 – 5 Jahre relevante Berufserfahrung in der Bilanzierung nach IFRS und HGB; diese Erfahrung stammt sehr gerne aus dem Bereich der Big-4-Wirtschaftsprüfung oder aus der Bilanzierung eines produzierenden Industrieunternehmens
  • Kenntnisse in der Bewertung von Vorratsvermögen
  • Erfahrung in der Beurteilung von Geschäftsvorfällen mit der Definition grundsätzlicher Bilanzierungsrichtlinien
  • Erfahrung im Bereich von Steuerbilanzen ist von Vorteil
  • Deutsch und Englisch – sehr gute Kenntnisse

Persönlichkeit:

  • Analytik und Business-Verständnis
  • Teamorientierung
  • Sehr gute Kommunikation
  • Konzeptionelles Verständnis in der Weiterentwicklung von Reportingstrukturen und bei der Weiterentwicklung von Systemlandschaften

Referenz:

TC222

Ansprechpartner:

Thomas von Ciriacy-Wantrup